Reha Steglitz

Informationen aus dem Verein Reha Steglitz e.V.

Liebe Freundinnen und Freunde der Opern-Matinéen von Reha-Steglitz im Bali-Kino, es geht wieder los!
Nach der langen, erzwungenen Pause setzen wir die erfolgreiche Veranstaltungsreihe jetzt im
September fort. Wir hoffen, dass Sie gesund geblieben sind und sich die Freude an der Musik
erhalten haben.
Die Corona-Situation erfordert, dass wir besonders verantwortungsvoll planen und Infektionsrisiken
vermeiden müssen. Dazu gehört, dass die beliebte, gesellige Pause und das Buffet diesmal
entfallen müssen. Wir haben deshalb für den 26. September 2021 mit Händels

„Acis und Galatea“

bewusst eine kurze Oper ausgewählt, die nur gut 1 ½ Std. dauert.
Zur Wahrung der Abstandsregeln erlaubt uns das Bali-Kino eine verminderte Zuschauerzahl von maximal 45 Personen. Diese müssen gemäß den 3-G-Regeln geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Masken werden beim Betreten und Verlassen des Kinos benötigt, dürfen aber nach Einnahme der Plätze abgenommen werden.
Wenn Sie also trotz dieser Einschränkungen Zeit und Lust haben und wieder mitmachen wollen, kommen Sie bitte rechtzeitig, da Sie sich zu Beginn in die bereit liegenden Listen eintragen müssen.
Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Personalausweis und Ihren Impf-, Genesenden- bzw. Schnelltest-Nachweis mit zu bringen.
Wir freuen uns auf das Wiedersehen!
Mit den besten Grüßen
Ihr Reha-Steglitz-Team

 

REHA-Steglitz e.V. lädt ein ins BALI - Kino. Im Rahmen einer geschlossenen Matinee-Veranstaltung zeigen wir eine Verfilmung der Oper Acis und Galatea von Georg Friedrich Händel

Sonntag, 26. September 2021, Beginn 11:00 Uhr

Wir laden Sie herzlich ein zu einer weiteren musikalischen Filmveranstaltung für Opern-Begeisterte und solche, die es werden wollen. Die Initiative von REHA-Steglitz richtet sich an Musikinteressierte, die herausgeholt werden möchten aus ihrem Alltag und dies vielleicht ohne Unterstützung oder Begleitung nicht können.

Wir bedanken uns bei allen Trauernden, die anlässlich des Todes und der Beisetzung unseres Gründungsmitglieds Manfred Keuter an den Verein Reha Steglitz e.V. gespendet haben. Vom Spendenbetrag soll eine Telefonzelle gekauft werden, die im Garten des Tageszentrums in der Albrechtstraße aufgestellt wird und für den Tausch von Büchern und anderen Gegenständen genutzt werden kann. Das Haus in der Albrechtstraße 15 ist eng mit dem Wirken von Manfred Keuter verbunden, denn er hat es vor nunmehr fast 40 Jahren möglich gemacht, dass diese Immobilie des Bezirksamtes dem Verein Reha Steglitz zur Nutzung überlassen wurde. Die Betreuung der Telefonzelle wird von Besucher*innen des Tageszentrums übernommen und ermöglicht damit auch, ihnen eine neue Aufgabe zu übertragen.

Holger Kühne
1. Vorsitzender Reha Steglitz e.V.

 

nordhausen

 

Wir danken unserem Vereinsmitglied Frau Eva-Maria Nordhausen für Ihre großzügige Spende von 500,-€.
Zu Ihrem 90igsten Geburtstag verzichtete sie auf Geschenke und bat Ihre Gäste statt dessen um einen finanziellen Beitrag für das Flüchtlingsprojekt „Gemeinsames Kochen“ am Kamenzer Damm.
Frau Nordhausen ist begeistert, dass die Initiative von Herrn Bergstedt und das Engagement einzelner MitarbeiterInnen eine sehr positive Resonanz finden.

Der Vorstand des Vereins zur Förderung von beruflicher und sozialer Rehabilitation und die Geschäftsführung der Reha-Steglitz gGmbH bedanken sich.

 

 

Die Reha-Steglitz gGmbH und der Verein zur Förderung von beruflicher und sozialer Rehabilitation setzen sich ein für eine tolerante, menschliche und solidarische Gesellschaft!

Unsere Organisationen, Mitarbeiter, Vereinsmitglieder, Förderer und Freunde setzen sich im Rahmen ihrer organisatorischen und privaten Möglichkeiten dafür ein, dass Menschen, gleich welchen soziales Standes, welcher Herkunft und welchen Bekenntnisses, ein menschenwürdiges Leben führen können.

Wir beziehen Stellung gegen rechte Gesinnung und rechtes Gedankengut und stellen Solidarität und soziales Engagement für alle Bevölkerungsschichten dagegen!

Allen Organisationen und Parteien, die nicht zu den Werten Toleranz, menschlichem Miteinander und Solidarität mit den Schwächeren stehen, erteilen wir eine Absage!

Wir solidarisieren uns mit dem Widerstand gegen Rechtsextremismus, Ausgrenzung, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit.

Die Solidargemeinschaft muss geschützt werden!

Verein zur Förderung von beruflicher Rehabilitation e.V. –Vorstand-
Reha-Steglitz gGmbH –Geschäftsführung-
Reha-Steglitz gGmbH –Betriebsrat-

  

Zum Seitenanfang