Reha Steglitz

Informationen aus und von Reha-Steglitz

Farbrausch Plakat25 Kunstschaffende aus dem Atelier Liane Käs aus Berlin-Lichterfelde stellen ihre Arbeiten in Öl, Aquarell, Acryl und Mixed Media in den Räumen der Geschäftsstelle der Reha-Steglitz gGmbH aus.
Nach der erfolgreichen Vernissage Anfang April 2022 können die über 80 Bilder bis zum 29. September 2022 jederzeit werktäglich von 10 bis 15 Uhr besichtigt werden.

 

Wir weisen auf das nächste besondere Event der Ausstellung hin:
am Mittwoch, dem 8. Juni 2022, findet von 15:30 bis 17:00 Uhr ein KünstlerInnengespräch statt. Viele der Teilnehmenden werden anwesend sein und persönlich durch die Ausstellung führen.

 

Die Künstlerin Liane Käs ist seit über 15 Jahren mit ihrem Atelier und der Malschule im Bezirk Steglitz tätig und hat die Teilnehmenden dieser Ausstellung auf Kursen, Workshops oder Studienreisen zu diesem Erfolg geführt.


Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der erworben werden kann.

 

cloth 5101773 1920

Durch den russischen Angriff auf die Ukraine ist eine humanitäre Katastrophe großen Ausmaßes entstanden. Die Menschen in der Ukraine und die Geflüchteten müssen mit Hilfsgütern unterstützt sowie psychologisch und medizinisch versorgt werden. Viele Menschen verlieren ihr Zuhause und sind auf Notunterkünfte angewiesen. Wir wollen die Menschen aus und in der Ukraine unterstützen und rufen deshalb zu Spenden und Bereitstellung von Unterkünften auf.

Exemplarisch nennen wir folgenden vertrauenswürdige Spendenorganisationen:

Aktion Deutschland Hilft e.V.
Willy-Brandt-Allee 10-12, 53113 Bonn
www.aktion-deutschland-hilft.de
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Stichwort: Nothilfe Ukraine

Bündnis Entwicklung Hilft –
Gemeinsam für Menschen in Not e.V.
Schöneberger Ufer 61, 10785 Berlin
www.entwicklung-hilft.de
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE29 1002 0500 0100 2050 00
Stichwort: Nothilfe Ukraine

UNO-Flüchtlingshilfe e.V.
Graurheindorfer Straße 149a, 53117 Bonn
https://www.uno-fluechtlingshilfe.de
Sparkasse KölnBonn
IBAN DE78 3705 0198 0020 0088 50
Stichwort: Ukraine-Nothilfe

 

Weitere seriöse Spendenorganisationen und Spenden-Tipps finden Sie unter: https://www.dzi.de/pressemitteilungen/spenden-fuer-beduerftige-in-der-ukraine-und-auf-der-flucht/. Außerdem bestehen verschiedene Möglichkeiten Schlafplätze für Geflüchtete zur Verfügung zu stellen. Eine davon ist die Initiative „# Unterkunft Ukraine“ auf der Website elinor.network.

Wir sind in großer Sorge um die Menschen in der Ukraine. Ihnen gelten unsere Solidarität und Hilfe. Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung!

 

 

Helfen Sie sozialen Einrichtungen und den Menschen, die sie brauchen.
Starkregen und Hochwasser haben in vielen Regionen des Landes, insbesondere in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, verheerende Schäden angerichtet. Während in einigen Städten der Wasserstand nun wieder sinkt und die Aufräumarbeiten beginnen, bangen andere noch um die Stabilität von Häusern. Noch immer sind manche Orte nicht erreichbar und das volle Ausmaß der Katastrophe noch kaum zu erfassen.
Betroffen sind nicht nur Menschen in ihren Wohnungen, sondern auch zahlreiche soziale Einrichtungen und Dienste, die in den verwüsteten Regionen dringend benötigt werden: vom ambulanten Pflegedienst bis zur Kindertagesstätte, vom betreuten Wohnen bis zur Pflegeeinrichtung. Teilweise mussten Wohn- und Pflegeheime geräumt werden, vielerorts sind die Gebäude bis auf weiteres nicht mehr nutzbar. Dem Hochwasser zum Opfer gefallen sind Elektrik, EDV, Spielgeräte, Büro- und Kücheneinrichtungen, Werkmaschinen, Fahrzeuge. Dort, wo die Räume nach und nach wieder trocken gelegt werden, kommen weitere Schäden zum Vorschein, die Wasser und Schlamm hinterlassen. Teilweise wird eine grundlegende Sanierung erforderlich sein. Ohne Hilfe werden gerade die vielen kleinen Vereine die auf sie zukommenden Kosten zum Wiederaufbau alleine nicht stemmen und ihre Hilfs-, Betreuungs- und Beratungsangebote nur eingeschränkt anbieten können oder sogar ganz einstellen müssen.

Zum Seitenanfang